Reservierung

120 Jahre des Grand Hôtel

Am 18. Juni feierte das Grand Hôtel ein Jubiläum. Zu seinem 120-jährigen Bestehen stießen fast 400 Personen miteinander an.

 

1898, mitten im goldenen Tourismus-Zeitalter der Schweiz, erbaute Edouard Baierlé das Grand Hôtel des Rasses.

120 Jahre später geben sich zahlreiche Staatsmänner, Miteigentümer, Personal, Vertreter der Behörden, Hoteliers, … zu diesem Jahrestag die Ehre.

An einem sonnigen Nachmittag kamen die Gäste zusammen, um alte Erinnerungen und Gefühle zu teilen, vielleicht eine Kutschfahrt zu machen und die herrliche Aussicht vom Jurabalkon, der schon 1955 als Kulisse für den Spielfilm Gueule d’ange diente, zu genießen.

Die Musiker und Sänger mit ihren traditionellen Schweizer Stücken versetzten die geladenen Gäste in vergangene Zeiten.

Wenn der Geschäftsführer der Boas-Gruppe Herr Bernard Russi über das Hotel spricht, dann tut er das in großer emotionaler Verbundenheit; Herr Patrice Bez, der Generaldirektor, hat in diesem Hotel sogar seinen ersten Studentenjob bekommen!

Ein denkwürdiger Abend, der uns noch lange im Herzen und in schöner Erinnerung bleiben wird!

 

Chronologischer Überblick 

  • 1897-1898 Erbauung des Grand Hôtel des Rasses durch Edouard Baierlé, Eröffnung am 15. Juni
  • 1903-1904  Erste Wintersaison, Entstehung der Anbauten Bazar du Jura (derzeit La Boîte à Musique) und Wintergarten
  • 1912-1913 Bau des zweiten Gebäudes in Turmform durch die Architekten des Gstaad Winter Palace
  • 1937 Eröffnung des Golf du Rocher und Tod des Hoteliers Edouard Baierlé
  • 1952-1953 Renovierungsarbeiten, Installierung von Bädern, Errichtung eines Mini-Golf-Platzes
  • 1955-1956 Dreharbeiten zum Film "Gueule d'ange" und im Januar 1956 Konzert mit Charles Aznavour
  • 1967-1968 Errichtung des Hallenbades, Umbau des Wintergartens in einen Konferenzsaal
  • 1995-1996 Renovierung des Belle-Epoque-Saals unter der Mitwirkung der Denkmalpflege
  • 2017 Renovierung des Belle-Epoque-Saals und Neueröffnung des Lokals La Boîte à Musique am 21. Juni
  • 2018 Renovierung der Flure der 4. und 1. Etage, Errichtung dreier historischer Zimmer, sowie eines neuen Spa-Bereichs
120 Jahre des Grand Hôtel