HISTORISCHES HOTEL DES JAHRES 2019“, EINE AUSZEICHNUNG VON ICOMOS SUISSE.

Am 12. November 2018 erhielt das Grand Hôtel des Rasses die Auszeichnung "Historisches Hotel des Jahres 2019". Genau in dem Jahr, in dem es sein 120-jähriges Bestehen feiert.

Die Preisverleihung fand im festlichen Rahmen des Grand Hôtel des Rasses statt, in Anwesenheit des Präsidenten und der Mitglieder von ICOMOS Suisse, der regionalen Behörden und der Geschäftsleitung der BOAS Gestion SA, der Hotelgruppe, zu der das Hotel gehört.

Die zahlreichen Vorzüge des Grand Hotels überzeugten die ICOMOS-Expertenjury, die am 6. Juni 2018 in Anwesenheit von Herrn Russi, Gründer und Geschäftsführer der BOAS Gestion SA, Herrn Zahno, Geschäftsführer der BCO SA, Frau Lüthi Graff, Historikerin, Archivarin und Direktorin von Swiss Tourism Heritage und Herrn Bez, Direktor des Hotels, ein Audit durchführte. Tatsächlich haben die Gutachter den perfekten Erhaltungszustand dieser Villa aus dem 19. Jahrhundert und ihren authentischen Charme bestätigt.

Während des Audits hatten die ICOMOS-Experten Gelegenheit, das Hotel im Rahmen einer ausführlichen Besichtigung zu entdecken, die sowohl die historischen Räume mit jeweils drei verschiedenen Stilrichtungen als auch die geheimsten Ecken des Hotels umfasste.

Die an dieser Residenz in Angriff genommenen Arbeiten wurden immer unter Berücksichtigung des Waadtländer Erbes mit großem Respekt vor dem Standort in dem Wunsch durchgeführt, ihre Authentizität zu bewahren. Im Laufe der Jahre hat die Hoteldirektion dafür gesorgt, dass die Renovierungsarbeiten von regionalen Unternehmen durchgeführt werden.

Auch besitzt das Grand Hôtel des Rasses eine ideale Lage im Herzen des Waadtländer Juras auf einer Höhe von 1200 Metern. Es profitiert von einer wunderbaren Umgebung und einer herrlichen Aussicht auf die Alpen und den Mont Blanc.

Es bedarf nur eines einzigen Treffens mit dem Direktor des Hotels, Herrn Patrice Bez, um seine Hingabe und Leidenschaft für das Hotel zu erfassen. Der ursprünglich aus Sainte-Croix / L'Auberson stammende Herr Bez leitet es seit November 2015. Auch das Team des Grand Hotels harmoniert perfekt mit der Atmosphäre der Residenz.

Das 1913 erbaute Restaurant "Belle Epoque" schließlich besitzt mit seinem historischen Parkettboden und den Kronleuchtern einen außergewöhnlichen Baustil. Gleichzeitig befand sich im heutigen Bistro "La Boite à Musique" ursprünglich "Le Bazard du Jura" für Souvenirs und Postkarten, später, in den 1950er Jahren, ein Restaurant und in den 1980er Jahren ein Nachtclub. Im Jahr 2017 wurde das Bistro durch die Geschäftsleitung in einem zugänglichen und authentischen Rahmen neu eröffnet, um einfache und regionale Gerichte anzubieten.

WOFÜR STEHT ICOMOS SUISSE?

Die Landesgruppe Schweiz des Internationalen Rates für Denkmalpflege ist eine Vereinigung von Fachleuten, die sich mit der Erhaltung des Kulturerbes befassen. Sie sind in den Bereichen Architektur, Landschaft, Kulturerbe, Archäologie, Inventarisierung und Restaurierung sowohl wissenschaftlich als auch technisch tätig.

Zu den Zielen von ICOMOS zählen der Schutz, die Erhaltung und die Überwachung von Denkmälern, Gebäudekomplexen und schützenswerten Gebieten nach einheitlichen Kriterien. Diese Tätigkeit basiert auf den von ICOMOS International deklarierten Schutzprinzipien.

Die Notwendigkeit eines nationalen und internationalen Nachdenkens über die Aufgaben und Probleme des Denkmalschutzes besitzt Priorität. Die Landesgruppe Schweiz beteiligt sich an der Organisation von Tagungen und Symposien, die in der Regel von Berufsverbänden, offiziellen Einrichtungen, insbesondere von eidgenössischen Kommissionen oder Kulturkreisen unterstützt werden.

Im Rahmen von ICOMOS International pflegt ICOMOS Suisse enge Kontakte zu nahestehenden Verbänden oder Organisationen wie der UNESCO und beteiligt sich an deren Aktivitäten. ICOMOS spielt eine beratende und fachkundige Rolle bei der Aufnahme neuer Objekte in die UNESCO-Welterbeliste.

Im Verbund von ICOMOS International mit Sitz in Paris sind viele Länder auf allen fünf Kontinenten demokratisch vertreten.